Endlich ist sie da: Die Brigitte Box

Endlich gibt es sie in Deutschland - die Brigitte Box. Und ich war einer der auserwählten Blogger, die sie für euch testen durften. Vielen Dank dafür an das liebe Brigitte Box-Team.


Erstmal zu den harten Fakten: Die Beauty Box erscheint viermal im Jahr - also alle drei Monate - und kostet 39,95 Euro inkl. Versand. In ihr stecken immer sechs bis acht Beauty-Artikel sowie Trends aus der bunten Welt der Accessoires. An paar Leckereien sollen auch hin- und wieder in der Brigitte Box zu finden sein.


So, und nun kommen wir zu ersten Brigitte Box. Die kam in schicker rot-weißer Verpackung plus Brigitte Magazin zu mir nach Hause.

Die erste Brigitte Box August 2015 - Das war drin


Fortune Scrub von Rituals

Ich beginne direkt mit meinem Liebling aus der Box - dem Körperpeeling von Rituals. Ich schätze die Marke sehr für ihre hochwertigen, duftenden Produkte. Mit dem Geruch nach Orange und Zedernholz stimmt dieses Körperpeeling perfekt auf den Herbst ein.


Nagellack Fixierer von Colorfix

Den Nagellack von Colorfix kannte ich bereits vor der Box. Für Mädels, die gerne Nagellack tragen, ist er eine super Sache. Denn nimmt man ihn als Top Coat für seinen zuvor aufgetragenen Lieblingslack, hält dieser viiiiel länger. Absplittern? Fehlanzeige!


Super Stay Nagellack von Maybelline New York

Der dunkelrote Nagellack von Maybelline hat - zumindest auf dem Foto - eine tolle Farbe. Leider war er in meiner Brigitte Box nicht zu finden - schade...

Mandelblüten Körperlotion von Kneipp

Die Körperlotion von Kneipp hat eine praktische Größe für unterwegs und riecht angenehm nach Mandel. Durch ihre leichte Textur empfinde ich sie als nicht so reichhaltig wie starke Fettcremes - dadurch zieht sie aber auch besonders schnell ein. Für Frauen mit nicht allzu trockener Haut sicherlich eine gute Lotion.


EverPure Haarmaske von L'Oréal

Die Haarmaske von L'Oréal kommt im großen Tiegel daher und ist speziell für coloriertes Haar gedacht. Auch wenn ich keine gefärbten Haare habe, finde ich die Haarkur dennoch super, denn sie pflegt die Haare intensiv und duftet einfach toll.


Lipcolor Butter von Astor

Der Lipcolor Stift in knalligem rot lässt sich super leicht auftragen und hinterlässt ein angenehm weiches Gefühl auf den Lippen. Mir steht der Rotton leider nicht so gut, aber ich bin mir sicher, dass in der Lipcolor-Serie jeder die passende Farbe für sich findet. Ich mag "Elegant Nude" total.

Intense Serum von Hyapur

Vor der ersten Brigitte Box habe ich noch nie von der Marke Hyapur gehört. Die Marke kommt aus Berlin und konzentriert sich auf die Herstellung von Naturkosmetik. Ich habe Nacht- und Tagespflege der Marke (die als Pröbchen der Brigitte Beauty Box beilagen) getestet und bin sehr zufrieden. Das Serum werde ich noch ausprobieren.


Gentle Touch Handmousse von alessandro

Das pflegende Handmousse lässt sich gut auf die Hände auftragen und zieht schnell ein. Praktisch für unterwegs, wenn klebrige Hände nach dem Eincremen eher störend sind.


MaKao She von Pureraw

Ein Kakao speziell für Frauen. Die schokoladige Trinkmischung von Pureraw enthält Shatavari, einen indischen Spargel, der das Wohlbefinden von Frauen unterstützen soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht - gut schmecken tut der Kakao auf jeden Fall.

Als kleines Bonbon steckte in der ersten Brigittebox ein süßes Kosmetiktäschchen von LOQI. Das Material ist super dünn und leicht, zugleich aber auch robust, langlebig und wasserabweisend. Schöne Sache.


Mein Fazit: Die erste Brigitte Box war ein toller Auftakt. Es steckten echt viele Beauty Produkte in der Box und auch der Kakao ist eine tolle Idee. Ich bin gespannt, was die nächste Box alles mit sich bringt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0