Kristalpad - Besser rasieren mit dem Rasierpad? Ein Erfahrungsbericht

Während meines Besuchs der Beauty Düsseldorf vergangenes Wochenende, durfte ich einige neue Trends der Beauty Branche kennenlernen. Einen, der bei mir besonders Eindruck hinterlassen hat, will ich euch heute vorstellen: Die Rasur mit dem Kristalpad.

Kristalpad von Allure
Kristalpad Set: Halterung mit Pad-Aufsetzern

Haarentfernung mit dem Kristalpad

Ich hatte von dieser speziellen Art der Haarentfernung bereits gehört, aber mich bisher nicht näher mit ihr auseinandergesetzt. Auf der Beautymesse stieß ich dann zufällig auf einen Stand, der die Raiserpads präsentierte. Hier erfuhr ich, dass es die Pads in kleiner Ausführung - zur Haarentfernung im Gesicht - und in etwa Handteller-großen Ausführung für die großflächige Rasur gibt. Ich probierte es direkt vor Ort aus.

 

Bei mir kam das große Kristalpad auf dem Arm zum Einsatz. Das Kristalpad verfügt auf seiner Rückseite über eine Schlaufe, in die man seine Hand hineinstecken kann. Auf der anderen Seite ist das eigentliche Pad angebracht (dieses lässt sich jederzeit gegen ein Ersatz-Pad auswechseln). Das Pad besteht laut Hersteller aus feinen Amethyst-Kristallen. Die Mitarbeiterin am Stand ließ das Pad in kreisenden Bewegungen fünfmal im und fünfmal gegen den Uhrzeigersinn über meine auserwählte Armpartie streichen. Das Ergebnis verblüffte mich total: Die Haare waren weg, die Haut fühlte sich butterweich an. Und das absolut schmerzfrei.

 

Der besondere Clou an der Haarentfernung  mit dem Kristalpad: Die Dauer, bis die Haare wieder nachwachsen, ist deutlich länger, als bei der klassischen Rasur mit einem Rasierer. Zudem wachsen die Haare weicher nach, da sie nicht wie bei der Rasur stumpf geschnitten werden.

Kristalpad Aufsatz
Kristalpad von unten + kleines Pad für's Gesicht

Kristalpad = Geduld mitbringen

Leider gibt es auch beim Kristalpad den ein oder anderen Haken. Anders als etwa bei einem Epilierer, muss das Rasierpad zunächst mehrfach angewendet werden, um von dem dauerhaften Effekt zu profitieren. Außerdem werden bei der ersten Anwendung nicht direkt alle Haare entfernt. Die Behandlung mit dem Kristalpad muss mindestens dreimal erfolgen, bis an der entsprechenden Körperstelle wirklich alle Haare entfernt sind. Zumindest haben das meine Erfahrungen gezeigt.

 

Wer sich komplett haarlose Körperpartien wünscht, muss also ein wenig Geduld mitbringen. Denn eine mehrfache Anwendung des Kristalpads direkt hintereinander kann ich nicht empfehlen. Egal wie sanft die Haarentfernung mit dem Pad laut Hersteller sein soll, die Haut wird früher oder später auf die Reibung reagieren. Manche Nutzerinnen schreiben auf amazon, dass sie sogar Verbrennungen durch das Pad erlitten haben. Wer jedoch die Vorschläge aus der Gebrauchsanweisung berücksichtigt, dem dürfte das erspart bleiben.

Kristalpad Halterung in pink
Kristalpad in groß und klein

Mir gefällt das Kristalpad trotz der notwendigen Dauer der Anwendung sehr gut. Allerdings kann ich nur für das Kristalpad der Marke Allure sprechen, da ich andere Pads nicht getestet habe und die Qualität der Konkurrenzprodukte nicht beurteilen kann. Außerdem empfehle ich euch, das Kristalpad zunächst an einer Körperstelle zu testen, die unter den Klamotten verborgen werden kann (Arm oder Oberschenkel sind gut). Einfach um zu testen, wie eure Haut auf die Anwendung mit dem Kristalpad reagiert.

 

Mein Fazit: Das Kristalpad ist eine spannende Erfindung der Kosmetik Industrie, die - richtig angewendet und auf Dauer gesehen - einen tollen Effekt hat. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jessi (Donnerstag, 01 September 2016 22:52)

    Ich habe es auch getestet.von der Entfernung her super.hält leider nicht so lange wie versprochen auch die Pads sind zu schnell ab genutzt

  • #2

    Marie von I Love Boxes (Freitag, 02 September 2016 10:03)

    Liebe Jessi,
    ich kann dir nur zustimmen. Nachdem ich das Kristalpad regelmäßig verwendet habe, war ich zwar komplett "haarfrei". Lange anhalten tut der Effekt aber nicht - aber zumindest etwas länger als bei einer Rasur.
    Bei mir ist ein Pad nach etwa vier Anwendungen abgenutzt. Da habe ich auch gehofft, dass es länger hält. Aber immerhin: Knapp eine Woche habe ich nach Nutzung des Pads Ruhe vor Härchen. Und habe auch nicht diese fiesen Stoppeln, wie nach der klassischen Rasur :)
    LG Marie