Morgenrituale - Mit diesen 5 Tricks haben Beauties mehr vom Morgen

Morgenrituale für einen schnelleren Start
5 Beauty Tricks für den Morgen

Egal ob man Frühaufsteher ist oder nicht: Morgens scheinen die Uhren immer etwas schneller zu ticken. Zumindest dachte ich das lange Zeit, bis ich verschiedenste Morgenrituale getestet habe. Für dich habe ich meine fünf Favoriten zusammengestellt.

Produktiv und lebensfroh in den Tag

Richtig Aufstehen

Der perfekte Beauty-Start in den Tag wird bereits vom Aufstehen geprägt. Ein lauter, nervtötender Wecker lässt einen direkt gestresst aufwachen. Stattdessen solltest du auf einen beruhigenden Alarmton setzen, etwa ein Lied, das du gerade gerne hörst oder natürliche Töne wie Vogelgezwitscher. Schon macht das Aufstehen mehr Spaß.

 

Kälter duschen

Viele haben ein ganz bestimmtes morgendliches Ritual, um sich selbst zu verwöhnen: Eine ausgiebige, heiße Dusche. Mag zwar ganz gut tun, ist aber eher kontraproduktiv. Drehst du die Wassertemperatur nur ein wenig runter (du musst nicht gleich Eiswasser über dich schütten), duschst du 1. automatisch kürzer und hast 2. mehr Energie.

 

Warmduscher starten nicht so schnell in den Tag
Kalt duschen macht wach

 

Keep it minimal

Morgens bleibt für zeitraubende Schminkorgien keine Zeit. Muss auch nicht. Mit wenigen Handgriffen ist jede Frau perfekt für den Tag gestylt. Gesicht waschen (macht wach), BB Cream verwenden (ersetzt Tagespflege und Make Up mit einem Streich), ein wenig Rouge auftragen (für den optischen Frischekick), Lipgloss auftragen (ab damit in die Handtasche, für spätere Aufhübsch-Sessions) und die Wimpern tuschen (für einen wachen Blick). 

 

Sprüh dir Freude auf

Geschminkt, angezogen und gestylt? Dann fehlt noch ein passender Duft. Am morgen schwöre ich auf frische, leichte Düfte mit Anklängen von Zitrusfrüchten. Etwa Feel Happy von Esprit. Solche Düfte beleben und locken auch den letzten Lebensgeist aus seinem Versteck.

Sei glücklich

Alles, was dich glücklich macht, hilft dir dabei, schneller und besser gelaunt in den Tag zu starten. Wenn dein Körper eine runde Joggen verlangt, gönn es ihm. Wenn du Meditieren magst, bau es in deine Morgenroutine ein. Und falls du Lust hast, auf den neuesten Song deiner Lieblingsband im Bad abzutanzen, tu es einfach! Du entscheidest, welches Morgenritual dich happy macht.

Und sonst? Alte Gewohnheiten ablegen

Mit diesen fünf Tricks startest du mit Sicherheit schneller, besser und glücklicher in den Tag. Umzusetzen sind die leicht. Die Herausforderung besteht darin, sich von der ein oder anderen Gewohnheit zu lösen und neue Wege zu gehen. Du wirst sehen: Das ist es wert.

 

Hast du auch ein bestimmtes Morgenritual, das dir dabei hilft, schnell und happy in den Tag zu starten? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melle | Seelentief (Sonntag, 01 Mai 2016 23:24)

    Mit dem Lieblingssong sich wecken lassen hilft wirklich :-)
    Duschen am morgen, hab ich oft keine Zeit - ich dusche abends -

    aber morgendliche Rituale sollte ich mir wirklich wieder angewöhnen. Für mich im Moment bissl schwieriger - anhand meiner Depression - aber man kann ja daran arbeiten.

    Mit Kids auch immer schwierig. Jedoch gibt es mit Sicherheit Rituale die man auch als berufstätige Mama hinbekommen sollte. _ ok zur Zeit krank geschrieben -

    Schminken:
    hab ich in der Tat auch immer erst im Büro vollendet *hehe*

    aber deine Rituale lesen sich gut! Danke dafür

    Lächelnde Grüße
    Melle von <a href="http://http://seelentief.blogspot.de">Seelentief</a>

  • #2

    Marie von I Love Boxes (Montag, 02 Mai 2016 09:11)

    Liebe Melle,

    schön, dass du dir ein bisschen Inspiration mit meinen Morgenritualen holen konntest.

    Manchmal dusche ich auch bereits abends - etwa, wenn ich weiß, dass es am nächsten Tag seeeehr früh raus geht. Da kann ich dich voll verstehen.

    Toi toi toi, dass du deine Rituale findest und deine Kids mitspielen :)

    Herzliche Grüße

    Marie von ILoveBoxes.de