Nashi Argan - 5 Gründe, warum du natürliche Haarpflege mit Arganöl lieben wirst

Haartrend 2016: Argan
Natürlich schönes Haar mit Arganöl

In der Beauty-Welt ist ein klarer Trend erkennbar: Die Tendenz geht weg von chemischen Inhaltsstoffen wie Parbenen und Sulfaten hin zu natürlichen Bestandteilen. Kein Wunder, denn naturbelassende Produkte stehen den chemisch angereicherten in nichts nach. Im Gegenteil: Durch den Verzicht auf Chemie tust du dir und deinem Körper etwas Gutes.

 

Auch bei meiner Haarpflege verzichte ich auf den Einsatz von Parabenen, Silikonen und Sulfaten. Klar werden diese "Gifte" nicht aus Spaß eingesetzt. Parabene etwa bekämpfen wirksam das Wachstum von Bakterien. Silikone lassen das Haar optisch glänzen und machen es glatt. Und Sulfate lassen das Shampoo schön schäumen. Klingt alles erst mal ganz toll - dass man sich aber mit jeder Haarwäsche die volle Chemiedröhnung mit solchen Produkten auf Haar und Kopfhaut haut, ist die Kehrseite.

Es geht auch natürlich

Haarpflege mit Argan
Arganöl-Serie für schöne Haare

Ich selbst habe ziemlich trockenes, krauses Haar. Viel habe ich ausprobiert, um der widerspenstigen Mähne Herr zu werden. Und endlich habe ich etwas gefunden, von dem ich wirklich überzeugt bin: Haarpflege mit Arganöl

 

Das Öl des Arganbaums spendet Haaren Vitamin E und Feuchtigkeit. Ähnlich wie Silikone, legt sich das Öl um jedes einzelne Haar und versorgt es so mit Feuchtigkeit. Spliss wird bekämpft und Haarbruch vorgebeugt - und das auf ganz natürliche Weise. Zudem schützt Arganöl das Haar vor Hitze und anderen Umwelteinflüssen. Du merkst, ich bin begeistert von dem kostbaren Öl aus Marokko, das so viele Benefits in sich vereint:

 

1. Spendet dem Haar Feuchtigkeit und verleiht ihm gesunden Glanz

2. Reinigt gründlich ohne zu beschweren

3. Fördert die Durchblutung der Kopfhaut und regt so das Haarwachstum an

4. Beugt Haarausfall vor

5. Hat eine antibakterielle Wirkung

Auf der Suche nach den richtigen Produkten für mein Haar bin ich bei der Pflegeserie von Nashi Argan hängengeblieben. Die Produkte versprechen Glanz, Geschmeidigkeit und UV-Schutz ganz ohne Parabene und Sulfate. Entschieden habe ich mir für das Nashi Argan Shampoo, den Nashi Argan Conditioner und die Nashi Argan Instant Hydrating Styling Mask (Leave-in-Pflege).

Shampoo mir Arganöl
Nashi Argan Shampoo
Arganöl für schöne Haare
Nashi Argan Conditioner
Für den perfekten Style: Friseurexklusive Produkte 2016
Nashi Argan Leave-in-Pflege

Haare wie frisch vom friseur

Ich nutze nun seit gut einer Woche bei jeder Haarwäsche Shampoo und Conditioner von Nashi Argan. Die Leave-in-Pflege wende ich bei Bedarf auf handtuchtrockenem und trockenem Haar an. Seit der ersten Nutzung sind meine Haare butterweich und glänzen wunderbar. Der Duft gefällt mir ebenfalls besonders gut. Und das Styling geht jetzt auch noch fixer.

 

Wer meinen Blog aufmerksam liest weiß, dass ich meinem Haar vor kurzem eine dauerhafte Keratinglättung beim Friseur gegönnt habe. Auch wenn ich einen professionellen Salon gewählt habe, ist dieser Prozess für die Haare eine kleine Herausforderung. Mit den Nashi Argan-Produkten gebe ich ihnen aber das zurück, was sie jetzt so dringend brauchen: Natürlichen Glanz und Feuchtigkeit.

 

Hast du Arganöl bereits für dich entdeckt? Wie sehen deine Erfahrungen damit aus? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Jenny (Donnerstag, 05 Mai 2016 18:16)

    Ich nutze auch bei fast jedem Waschen eine Arganöl Haarkur, die ich großzügig auf meinem Haare verteile (: Die wirkt wahre Wunder und macht die Haare super geschmeidig und glänzend!


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • #2

    Marie von I Love Boxes (Donnerstag, 05 Mai 2016 22:13)

    Liebe Jenny,

    ja, Arganöl ist echt DIE Geheimwaffe bei widerspenstigem Haar. Wenn meine Haare besonders zickig drauf sind, benutze ich die Arganöl Leave-in-Kur. Damit bekomme ich sie immer gebändigt.

    Welche Marke verwendest du?

    Liebe Grüße
    Marie

  • #3

    Bettina (Montag, 09 Januar 2017 11:57)

    Leider enthalten die nashi argan Produkte doch Silikon. Steht hinten drauf.

  • #4

    Cristen Vandermark (Mittwoch, 01 Februar 2017 10:21)


    I am extremely inspired together with your writing skills and also with the format to your weblog. Is that this a paid topic or did you customize it yourself? Anyway keep up the excellent quality writing, it is uncommon to look a nice blog like this one nowadays..

  • #5

    Lula Selvy (Freitag, 03 Februar 2017 12:04)


    I'd like to find out more? I'd care to find out more details.