Redken Cerafill Retaliate Erfahrung: Wachsen die Haare wirklich schneller?

Redken Cerafill Retaliate Erfahrung
Mein Selbstversuch mit Redken Cerafill Retaliate

Welches Mädchen träumt nicht von langen, dichten Haaren? Ich gehöre auf jeden Fall zu den Ladies, die gerne eine lange Mähne hätten aber auf halbem Weg aufgeben. Immer wenn meine Haare endlich über die Schultern hinausgewachsen sind, sind die Spitzen so kaputt, dass der Friseur sie abschneiden muss. Und schwupps - schon stehe ich da, wo ich vor einigen Monaten angefangen habe.

 

Ziemlich frustrierend, aber ganz ehrlich: Lieber trage ich einen Bob als lange, kaputte Haare zu haben. Es ärgert mich nur so sehr, dass ich trotz guter Pflege und der regelmäßigen Anwendung einer Haarkur immer wieder diesen Spliss bekomme. Was wohl auch daran liegt, dass mein Haar einfach irre langsam wächst. 

 

Eine ehemalige Kollegin von mir - ich sehe sie etwa einmal im Monat - hat jedes mal gefühlt 5 Zentimeter längere Haare als beim letzten Treffen. Und ich? Ein Zentimeter, wenn es hochkommt. Und der ist beim nächsten Friseurbesuch wieder fällig.

 

Anscheinend geht es nicht nur mir so. Ich lese immer wieder Erfahrungsberichte von Damen, deren Haare seit Jahren nicht vernünftig wachsen wollen. Besonders häufig finde ich solche Aussagen in den Bewertungen von Beauty Produkten, die versprechen, das Haarwachstum zu beschleunigen. Doch wirklich eingehalten wird das Versprechen nicht - zumindest, wenn man den Bewertungen durch die Nutzerinnen glauben schenken darf.

Redken Cerafill Retaliate - Der Test

Vor wenigen Tagen bin ich auf ein Produkt gestoßen, das wirklich zu wirken scheint: Cerafill Retaliate Stemoxydine von Redken. Mir wurde das Produkt vom Team des Onlineshops für Haarpflege Libuté empfohlen. Die Kundinnen und Kunden sollen damit gute Resultate erzielt haben. "Einen Versuch ist es Wert", dachte ich mir und hielt wenige Tage später das Päckchen mit dem Wunderserum in den Händen. Jetzt kann mein Test losgehen.

For longer hair
Cerafill Retaliate Set

Das Serum muss jeden Tag direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Dafür das Haar in acht Partien aufteilen und mit der Pipette direkt auf der Kopfhaut auftragen. Ich massiere die Flüssigkeit anschließend mit den Händen ein, um das Produkt noch besser auf der kompletten Kopfhaut zu verteilen. Das Cerafill Retaliate Stemoxydine kann übrigens auf feuchtem und trockenem Haar angewendet werden. Ich habe es bereits auf trockenen Haaren ausprobiert und kann sagen, dass das Haar danach weder fettig ist noch seltsam riecht.

 

Das Serum nutze ich nun seit vier Tagen. Die Anwendung ist easy, meine Haare scheinen es gut zu vertragen. Meine Kopfhaut juckt und brennt auch nicht - ein Problem, das bei anderen Haarwuchsmitteln wohl öfter auftritt. Ein positiver Nebeneffekt: Das tägliche Styling fällt mir leichter, weil die Haare durch das Produkt griffiger werden. Und Frizz wird optisch ebenfalls reduziert.

Redken Cerafill Retaliate Erfahrung: Der Selbstversuch kann losgehen!

Ich bin gespannt, ob meine Haare wirklich schneller durch das Redken Produkt wachsen. Den vielen Nutzerbewertungen im Internet zufolge scheint es bei Einigen tatsächlich zu funktionieren. Viele berichten außerdem darüber, dass sie lauter kleine Babyhärchen auf ihrem Kopf entdecken würden. Das Wachstum neuer Haare wird durch das Treatment also ebenfalls gefördert.

 

Übrigens gibt es in der Cerafill Retaliate-Serie auch ein Shampoo und einen Conditioner. Diese beiden Produkte wende ich in meinem Test nicht an. Ich verwende ausschließlich das Cerafill Retaliate Stemoxydine. Insgesamt nehme ich mir drei Monate für den Test Zeit. Nach Aussage des Herstellers soll dann die Wirkung vollständig sichtbar sein.

 

Nach einem Monat werde ich ein Zwischenfazit zu meinem Test auf meinem Blog veröffentlichen. Sei gespannt - ich bin es auch :)

Redken Cerafill Retaliate Erfahrung
Meine Haarlänge vor Anwendung des Serums

Kommentar schreiben

Kommentare: 0